logo

THE CONFERENCE FMA

In Zusammenarbeit mit der FORUM MEDIA AKADEMIE und der PRUDUZENTENALLIANZ Services
Veranstalter FORUM MEDIA AKADEMIE Dr. Eberhard Scheele

Die Moviecom518 präsentiert auch im zweiten Jahr wieder eine eineinhalbtägige Konferenz zu Finanzen und Finanzierung in der Filmwirtschaft, zu neuen Aspekten der internationalen Koproduktion und zu aktuellen filmpolitischen und filmwirtschaftlichen Themen.

Freuen Sie sich auf kompetente Sachvorträge, auf lebhafte Debatten und auf informative Gespräche mit den Experten und einen konstruktiven Meinungsaustausch mit den Teilnehmern im attraktiven Ambiente des HVB Forums der HypoVereinsbank im Herzen Münchens.

Finanzierung in der Filmwirtschaft: Trends 2014
MC518 CONFERENCE FMA

Programm 22.Nov 2013
10.00h - 17.00h

22.Nov - 10:00h
Die Filmwirtschaft 2014: Das neue Jahr bei Politik, Finanzen und Finanzierung

Konferenzleitung Prof. Dr. Mathias Schwarz, Partner SKW Schwarz Rechtsanwälte.
Prof. Schwarz gibt einen Überblick über die aktuellen Branchenthemen und ihre ökonomischen Auswirkungen auf das Tagesgeschäft: EU-Kinomitteilung, BVerfG und Filmabgabe, EU-USA TTIP, VFF-Klausel, DFFF, FFG-Novelle, EU-Garantiefond, Produzentenbericht der ARD.

Anschließend Paneldiskussion zu den aktuellen Themen der Filmfinanzierung
• Christine Berg, stell. Vorstand FFA
• Josef Brandmaier, Director Film Finance, HypoVereinsbank AG
• Prof. Dr. Klaus Schaefer, Geschäftsführer FFF Bayern
• Max Wiedemann, Geschäftsführer Wiedemann & Berg
• Leitung Prof. Dr. Mathias Schwarz

22.Nov - 11.45h - Coffee Break
22.Nov - 12.00h
Das Netzwerk der internationalen Filmproduktion: Verträge & Verfahren, Förderung & Steuern

Dr. Christoph Haesner, Partner SKW Schwarz Rechtsanwälte.
Analysen, Übersichten, Tipps und Empfehlungen, nationale und international, auch anhand informativer Case Studies. Von einem Experten, der bereits viele große Koproduktionsprojekte erfolgreich betreut hat.

Anschließend: Dr. Christoph Haesner im Dialog mit den Teilnehmern

22.Nov - 13.00h - Lunch
22.Nov - 13.45h
Netflix, VoD & Co: Wettbewerber & Nutzniesser oder Zukunftsmarkt & Partner?

Patrick Palmer, Senior Product Manager Professional Video and Audio Adobe.
Netflix hat als VoD-Plattform mit House of Cards für den Online Markt neue Maßstäbe gesetzt für Produktion und Vermarktung. Die Mobile Nutzung von Entertainment wächst rasant. Neue Plattformen für die Wertschöpfungskette Film entstehen. UItra HD, 4K und Super Hi-Vision bringen Qualitätssprünge für Home Entertainment. Ein technologisches Szenario zur Marktentwicklung und zu Kino vs Home Entertainment.

Anschließend Panel: Sind die Filmmärkte, vor allem das Kino, auf diese Entwicklung vorbereitet?
• Dr. Thomas Negele Vorstandsvorsitzender HDF Kino e.V
• Patrick Palmer, Senior PM Professional Video and Audio Adobe
• Prof. Wolfram Winter, Executive Vice President Communications Sky
• Andreas Türck, Gesellschafter Pilot Entertainment - tbc
• Leitung Prof. Knut Foeckler, Geschäftsführer newturn GmbH

22.Nov - 15.00h
Wachstum-Weltmarkt-Wettbewerb: Schutzrechte als Wirtschaftsfaktor

Dr. Matthias Leonardy, Geschäftsführer GVU
Deutschland baut als rohstoffarmes Land auf seinen kulturellen Reichtum und seine Ideen als wichtige Ressource. Produktpiraterie sowie der Umgang mit geistigem Eigentum drohen diese auszuhöhlen. Die Wahrung der Schutzrechte im digitalen Umfeld, betrifft die Position der gesamten deutschen Wirtschaft im nationalen und auch im internationalen Wettbewerb, nicht nur die Film- und Medienwirtschaft. Bestandsaufnahme und Diskussion.

Anschließend Paneldiskussion mit:
• Johannes Klingsporn, Geschäftsführer VdF
• Dr. Matthias Leonardy, Geschäftsführer der GVU
• Prof. Ulrich Limmer, Prof. f. Produktion u. Medienwirtschaft HFF München
• Dr. Thomas Negele, Vorstandsvors. HDF Kino e.V.
• Leitung Prof. Dr. Johannes Kreile, Partner NOERR LLP

22.Nov - 17.00h - ENDE

Programm 23.Nov 2013
10.00h - 13.00h

23.Nov - 10.00h
Ausblick 2014: Neue und alternative Wege bei Finanzen und Finanzierung

Dr. Matthias Leonardy, Geschäftsführer GVU
Aktuelle neue Konzepte für die stabile Verbesserung einer soliden Filmfinanzierung werden vorgestellt und diskutiert. Wie realistisch sind die Erfolgserwartungen? Impulsvortrag zu Crowdfunding: Dr. Torsten Poeck, Geschäftsführer ClouPartners Impulsvortrag zu Bankenfinanzierung: Josef Brandmaier, Director Film Finance bei HypoVereinsbank AG.

Einführung in die Panelrunde mit weiteren Themen wie: Senderbürgschaften, Productplacement und Sponsoren, Rückstellungen als Finanzierungsbaustein u.a. Prof. Dr. Mathias Schwarz, Partner SKW Schwarz Rechtsanwälte:
• Christine Berg, stell. Vorstand FFA
• Josef Brandmaier, HypoVereinsbank
• Prof. Ulrich Limmer, Prof. für Produktion u. Medienwirtschaft HFF München
• Dr. Torsten Poeck, Geschäftsführer Clou Partners
• Max Wiedemann, Geschäftsführer Wiedemann & Berg
• Leitung Prof. Dr. Mathias Schwarz, Partner SKW Schwarz Rechtsanwälte

23.Nov - 13.00h - ENDE

FACTSHEET:
Moviecom – Conference - Finanzierung in der Filmwirtschaft: Trends 2014 - 22. und 23. November 2013
HYPO Forum, Prannerstraße/Ecke Kardinal-Faulhaber-Straße, München
Konferenzleitung: Prof. Dr. Mathias Schwarz, Partner SKW Schwarz Rechtsanwälte

1.Die Teilnahmegebühr für die Konferenz beträgt € 150,-
2.Für Mitglieder der Produzentenallianz beträgt die Gebühr € 75,-
3.Für Studenten steht ein begrenztes Kontingent für € 50,- zur Verfügung.
4.Die Gebühren sind nach Erhalt der Rechnung zu entrichten.
5.Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und Rechnung.
6.Die Konferenzgebühr umfasst die Teilnahme an der Konferenz, die Bewirtung in den Kaffeepausen, das Mittagessen und die Konferenzgetränke.
7.Stornierungen können nur schriftlich entgegengenommen werden. Bei Nichterscheinen oder Stornierungen am Veranstaltungstag wird der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Gerne akzeptieren wir kostenlos einen Ersatzteilnehmer.
8.Der Veranstalter behält sich die Verschiebung der Konferenz und/oder Programmänderungen vor. Bei Stornierung der Veranstaltung wird lediglich die bereits gezahlte Konferenzgebühr rückerstattet. Weitere Ansprüche seitens der Seminarteilnehmer bestehen nicht.
9.Die Haftung der MBA gegenüber den Teilnehmern ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Für das Abhanden-kommen von Wertgegenständen und Garderobe am Veranstaltungsort wird keine Haftung übernommen.
10.Alle Preise verstehen sich zzgl. 19 Prozent Mehrwertsteuer.